head_space

JT 2017

head_logo

 

head_space_01

 

head_space_02

head_space

Vollstationäre Pflege

 

head_space_01

 

head_space_02

 


 

Vollstationäre Pflege

Die Pflegefachkräfte in unserem Haus arbeiten im Schichtdienst und sind rund um die Uhr für Sie da. Wir leisten kompetente pflegerische Versorgung in allen Pflegestufen.

Das Haus steht allen Bevölkerungskreisen - unabhängig von Konfession oder Herkunft - offen.

Beim Einzug wird ein Heimvertrag abgeschlossen und eine allgemeine Hausinformation mit Hausordnung ausgehändigt, die das Einleben im Heim erleichtern soll.

In allen Bereichen wird die  pflegerische Betreuung durch  erfahrene Fachkräfte mit Alten- bzw. Krankenpflegeausbildung sowie fachlich angeleitete weitere Pflegekräfte gewährleistet. Die Bezugspflege stellt sicher, dass die Bewohner mit bestimmten zugeordneten Pflegekräften rechnen können.

Bei vorübergehenden Erkrankungen, aber auch bei zunehmender Pflegebedürftigkeit wird die erforderliche Pflege im gewohnten Zimmer gewährleistet, so dass sich die Bewohner zu jeder Zeit in vertrauter Umgebung heimisch fühlen können.

Neben der pflegerischen Versorgung in allen Pflegestufen sorgen besonders ausgebildete Geronto-Fachkräfe für ein breites Angebot im Rahmen der sozialen Betreuung und der therapeutischen Begleitung. Die einzelnen Angebote sind auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt und berücksichtigen die Ansprüche noch rüstiger Senioren ebenso wie den  besonderen Betreuungsbedarf dementiell erkrankter Bewohner.

Jedem Bewohner steht frei, den Arzt seines Vertrauens zu wählen.

Therapeuten können nach ärztlicher Verordnung im Haus tätig werden.

Die pflegerischen und seelsorgerischen Dienste in unserem Hause werden von Fachkräften und Hilfskräften durchgeführt. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir die geforderte Quote von mindestens 53% der Fachkräfte im Pflegebereich erreichen.

Im Bedarfsfall übernimmt der Bezirk die Kosten. Bei Sozialhilfeempfängern ist grundsätzlich das Einverständnis des Sozialhilfeträgers einzuholen. Sozialhilfeempfänger dürfen nur in Doppelzimmern untergebracht werden. Eine Unterbringung in einem Einzelzimmer kann in Ausnahmefällen in Absprache mit dem Bezirk erfolgen.

Die Einstufung in die Pflegestufe – um Pflegeleistungen der Pflegekasse zu erhalten - sollte vor der Heimaufnahme erfolgen. Die Einstufung wird durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen vorgenommen. Erfolgt keine Einstufung, so ist das Heimentgelt vom Heimbewohner selbst zu tragen.           

 

 

Luise-Elsäßer-Haus
Oberer Markt 8
95469 Speichersdorf

Telefon: 09275 985 - 0
Fax: 09275 985 - 192

* LEH

þ www.leh-diakonie.de


Ansprechpartner:

Einrichtungsleitung:
Gerhard Wolf

Tel. 09275 985 101

* Gerhard Wolf

Pflegedienstleitung
Heidrun Neuber

Tel. 09275 985 140

* Heidrun Neuber

Verwaltung:
Elke Köstler-Wolf

Tel. 09275 985 0

* Elke Köstler

Maria Engelbrecht

Tel. 09275 985 102

* Maria Engelbrecht